...Die Besucher können sich einen Kindheitstraum erfüllen und auf dem Führerstand einer Dampflok mitfahren. Dabei schauen sie dem Lokführer und Heizer bei der Arbeit über die Schulter. Weitere historische und moderne Loks und Wagen stehen im Freigelände. Schon am Freitagabend haben Fotofreunde von 18 bis 22 Uhr die Gelegenheit, die Maschinen in der Dämmerstunde im historischen Ambiente zu fotografieren.

Eisenbahn zum Mitfahren
An beiden Tagen starten direkt vom Festgelände historische Züge mit Dampflokomotiven zu Rundfahrten durch den Südosten Berlins. Eine Stunde Reiseerlebnis aus Großvaters Zeiten in den Wagen aus den Dreißigern! Abfahrt auf dem Festgelände gegen 10.40 Uhr, 12.40 Uhr und 15.10 Uhr.

Eisenbahn hautnah erleben
Auf vielen Loks kann jeder mal den Platz des Lokführers einnehmen und sich Lokomotivkessel oder die riesigen Motoren im Maschinenraum moderner Lokomotiven anschauen. Der Rundgang durch den Lokschuppen gibt Einblicke in die Lokwerkstatt und die Instandhaltung von Loks zu Großvaters Zeiten.
Im Lokschuppen gibt es eine Modellbahn-Börse. Kinder können im Freigelände mit der Kindereisenbahn und einer Feldbahn mitfahren. Im historischen Speisewagen und im Biergarten gibt’s Hausmannskost aus der Gulaschkanone und vom Grill.
Eintritt: Erwachsene 10 Euro, Kinder (6 bis 14 Jahre) 5 Euro, Familien (2 Erwachsene und bis zu vier Kinder) 25 Euro. Öffnungszeiten Samstag 10-18 Uhr, Sonntag 10-17 Uhr. Fototermin am Freitagabend: 18 bis 22 Uhr.
Vom S-Bahnhof Betriebsbahnhof Schöneweide (S45, S46, S8, S9). gelangt man über die Fußgängerbrücke direkt zum Eisenbahnfest. Parkplätze stehen nicht zur Verfügung.